Persönliche Einblicke in den Auslandsdienst: die Erfahrungsberichte.

Jedes Projekt ist einzigartig und hält besondere Herausforderungen für dich bereit. In den Erfahrungsberichten schildern dir ehemalige Auslandsdiener ihre Erlebnisse und Erfahrungen.

Tuerr Romedius Bregenz

03.08.2014 - 02.08.2015

Bevor ich nach Ecuador gefahren bin, um meinen Auslandsdienst anzutreten war ich noch von Zweifeln geplagt. Zweifeln, ob ich es ein Jahr ohne Freunde, Famile, die österreichische Küche und Kultur denn überhaupt aushalten könne. Schlussendlich haben sich diese Zweifel und Sorgen für völlig unberechtigt herausgestellt. Was ist denn schon ein Jahr kultureller und sozialer Gegensätze? Im Vergleich zu dem was ich gesehen und gelernt habe nichts. Es mag sein, dass es nicht immer einfach ist ein ganzes Jahr in einem Land mit völlig anderer Kultur zu verbringen, doch eines ist sicher – es ist eine unglaubliche Erfahrung. Ich durfte Früchte kosten, deren Namen ich noch nie zuvor gehört habe, ich hatte das Glück viele Freundschaften mit Ecuadorianern zu schließen, ich habe landschaftliche sowie architektonische Prachtstücke gesehen und vor allem bin ich mit einer Sprache im Gepäck mehr nachhause gekommen. Für diese tolle Erfahrung will ich mich bei der Einsatzleitung vor Ort, der tollen Organisation der Pfarre Frastanz mit Andrea und Gerhard, die mir dies überhaupt möglich machen, und natürlich der Republik Österreich, für eine so sinnvolle Alternative als Wehrersatzdienst.

Was macht Tuerr jetzt?

nicht bekannt

Einsatzstelle:

Sozialprojekte in Pedro Carbo

Südamerika › Ecuador › Pedro Carbo

Du hilfst bei Kleintierzucht, Ackerbau und Forstwesen oder betreust die Ausbildung der LehrerInne...

Mehr dazu

Weitere Erfahrungsberichte zu dieser Einsatzstelle: