Persönliche Einblicke in den Auslandsdienst: die Erfahrungsberichte.

Jedes Projekt ist einzigartig und hält besondere Herausforderungen für dich bereit. In den Erfahrungsberichten schildern dir ehemalige Auslandsdiener ihre Erlebnisse und Erfahrungen.

Buxbaum Bernhard Hard - Vorarlberg

30.07.2012 - 29.07.2013

In meinem Auslandsdienst in Pedro Carbo, Ecuador habe ich gelernt, was es bedeutet selbst der Ausländer zu sein und habe mehr Toleranz und Akzeptanz für andere Lebensstile erworben. "Everyone's a stranger - somewhere. Racists are assholes - everywhere." Man sollte nicht die Illusion haben viel verändern zu können, in dem Land in dem man ist. 60% der Veränderung, die man in diesem Jahr bewirkt, geschehen bei einem selbst. Man reift. Aber auf der anderen Seite wird man den Leuten dort schon lange, und einigen speziellen für immer, im Erinnerung bleiben. Am meisten verändert man vermutlich, durch sein Beispiel. "Tu ejemplo vive, tus ideas perduran" Ich bin überzeugt, dass wenn du, lieber Leser, einen Auslandsdienst machen willst, es eine tolle Erfahrung für dich sein wird. Ich denke, fast alle, oder sogar alle, der Auslandsdiener der Pfarre Frastanz, würden sich rückblickend erneut für den Auslandsdienst entscheiden. Also wenn sie rückblickend Bilanz ziehen über dieses Jahr, fällt diese stark positiv aus.

Was macht Buxbaum jetzt?

nicht bekannt

Einsatzstelle:

Sozialprojekte in Pedro Carbo

Südamerika › Ecuador › Pedro Carbo

Du hilfst bei Kleintierzucht, Ackerbau und Forstwesen oder betreust die Ausbildung der LehrerInne...

Mehr dazu

Weitere Erfahrungsberichte zu dieser Einsatzstelle: