Südamerika: Sozialprojekte in Pedro Carbo

Du hilfst bei Kleintierzucht, Ackerbau und Forstwesen oder betreust die Ausbildung der LehrerInnen für behinderte und taubstumme Kinder. Bei Eignung arbeitest du bei der Förderung von Kleinsparkassen und in der Landrechtsbewegung mit.

Erfahrungsberichte:

Tuerr Romedius 03.08.2014 - 02.08.2015

Bevor ich nach Ecuador gefahren bin, um meinen Auslandsdienst anzutreten war ich noch von Zweifel...

Mehr
Luketina Igor 29.09.2014 - 28.09.2015

Meine Tätigkeiten könnten teilweise nicht unterschiedlicher sein, somit ähnelt kein Arbeits-tag d...

Mehr
Schönthaler Daniel 29.10.2013 - 28.10.2014

Das Jahr in Ecuador hat mir viel geschenkt. Ich habe sehr viel mehr bekommen als ich geben konnte...

Mehr

Achtung: Zeitverschiebung

Zeitunterschied:

Österreich

Ecuador

Neue Produktionsräume und Absatzmöglichkeiten

Als jüngstes Projekt innerhalb der Genossenschaft wurde beschlossen, ein Modul von Milchkühen zu etablieren mit dem Ziel, die gewonnene Milch in einer Kleinmolkerei zu verarbeiten und die Produkte zu vermarkten.

Zu Beginn des Projektes fehlte es völlig an einer Infrastruktur. Es bestand die Notwendigkeit, Ackerflächen zu kultivieren um Weideflächen zu schaffen, Fressgitter und Melkmöglichkeiten zu bauen, Milchkühe zu kaufen, geeignete Produktionsräume anzumieten und zu adaptieren, Maschinen und Inventar zu kaufen. Die teilnehmenden zukünftigen Genossenschaftler mussten geschult und Absatzmöglichkeiten geschaffen werden.

Mit der Projektleitung wurde ein ansässiger Agraringenieur beauftragt, als Gesellschafter wurden aus der Menge an Interessenten drei Familien ausgewählt mit dem Hinweis, bei erwartetem erfolgreichen Verlauf des Projektes in der Ausbauphase weitere Familien aufzunehmen.

Ich half bei der Ausarbeitung der Skizzen für die zu errichtenden Ställe, arbeitete eine Kostenrechnung aus und half mit die Leute einzuschulen, damit sie die Tätigkeiten der Milchverarbeitung dann selbständig ausführen können.

aus dem Bericht eines Auslandsdieners

Tätigkeiten der Auslandsdiener

  • Entwicklung von Projekten und Befähigung der Campesinos, technische Hilfsmittel selbst herzustellen,
  • Schaffung und Förderung geeigneter Strukturen für Kleintierzucht, Ackerbau und Forstwesen,
  • Aufbau ländlicher Kleinsparkassen,
  • Aus- und Weiterbildung der regional Verantwortlichen für vorbeugende Gesundheit,
  • Aus- und Weiterbildung der LehrerInnen in der Schule für behinderte und taubstumme Kinder.

Voraussetzungen für Bewerber

  • Bereitschaft, sich auf die Lebensbedingungen und kulturellen Gegebenheiten in Ecuador einzulassen und diese zurespektieren,
  • Nachweis fortgeschrittener Kenntnisse (Matura oder vergleichbares Niveau) der spanischen Sprache,
  • Fähigkeit zur Zusammenarbeit (besonders mit Einheimischen)im Team,
  • Offenheit für kreative Lösungen unter schwierigen finanziellenund organisatorischen Bedingungen
  • Empfehlungsschreiben einer Pfarre, einer Organisation,einer Gruppe oder Initiative.

Bevorzugt werden

  • Techniker, Maschinenbauer, Elektriker, Installateure, Architekten, Betriebswirte, Absolventen HTL oder HAK,
  • Pädagogen (mit Zusatzausbildung Sonderpädagogik),
  • land- und forstwirtschaftliche Berufe.
Das Projekt ist derzeit mit 31.12.2020 begrenzt.

Kontaktinformationen

Kontakt Einsatzleitung

Fundación "Nuestra Senora de las Mercedes"
Leiterin: Hna Rosalia Min
9 de Octubre
091450 Pedro Carbo, Prozinz Guayas, Ecuador

Telefon

+593 9 860 33 441

E-Mail

minrosalia@gmail.com

Kontakt für die Bewerbung

Hans Tatzl
Maurer-Lange-Gasse 106/E2 Nr. 9
1130 Wien

Telefon

0650 862 53 49

E-Mail

hans.tatzl@gmx.at